IMPRESSUM

 

Besucher
seit 1.9.2006
 

 

Counter

 

 

 

 

 

 

Vorschläge, Hinweise, Änderungen, Fehler ? Bitte schreibt mir! 

Webmaster

 

Der SAV ist Tuju-Star 2014
geschrieben von Steffen

 

"Tuju-Stars" ist der Wettbewerb für jugendliche Showgruppen aus dem turnerischen Bereich. Kinder und junge Erwachsene bis 27 Jahre führen ihre kreativen Geschichten in einer Darbietung vor, deren Gestaltung kaum Grenzen gesetzt sind. Ob Tanz, Turnen, Akrobatik, Aerobic oder Clownerie; bewertet werden die Showvorführungen von einer Jury, die mit Vertretern verschiedener sportlicher Bereiche besetzt ist.
 

 

Bei der 5. sächsischen Tuju-Stars-Ausgabe, die am 29. März in Pirna stattfand, nahm erstmalig auch unser Sportakrobatikverein teil. 15 Teams waren angereist, um sich für das Bundesfinale am 14. Juni in Flöha zu qualifizieren.
 

 

Nur Sieger und Zweitplazierter des jeweiligen Bundeslandes sind zur Teilnahme am Endausscheid berechtigt. Entsprechend aufwendig war unsere Vorbereitung. Wir hatten extra eine professionelle Friseurin dabei, vielen Dank Frau Gantke!  Nora saß geschlagene 2 Stunden und schminkte 13 Mädchen. Sehenswert!
 

 

 

Schon beim Einturnen unserer Sportlerinnen ging ein erstauntes Raunen durch die Konkurrenz. Man war verblüfft.
 



 

Nach dem Einmarsch aller Teilnehmer und der Eröffnung durch Moderator Mario Eichler mussten die SAV-Mädels gleich als erste gewertete Showgruppe auf die Matte.
 

 

Regine hatte in der letzten Woche eigens für diesen Wettbewerb unsere neueste Darbietung "Samba" von ursprünglich 3:15 auf die erlaubte Gesamtlänge von 5 Minuten gehievt, um nichts zu verschenken. Schließlich sollten unsere Sportler auch Gelegenheit bekommen, der Jury genügend aus ihrem Repertoire zu zeigen.
Und wie sie das taten. Schon bei den Balanceelementen gab es Szenenapplaus. Beim Samba-Refrain wurde mitgeklatscht und bei Kiras Mühle zum Schluss der Darbietung gab's stürmischen Beifall.
 

 

Das hatte gesessen... Jetzt hieß es warten, bis alle anderen Teilnehmer aus ganz verschieden turnerischen und vor allem tänzerischen Vereinen ihre Shows vorgetragen hatten.
 


Wie würde die Jury unseren Auftritt bewerten? Akrobatik, so wie wir sie kennen, hatte keiner der Konkurrenten gezeigt. Aber bei diesem Wettkampf geht es ja nicht vorrangig um sportliche Leistungen. Hier wird auch die originelle Idee, die Musikalität, die Synchronität, der Ausdruck sowie die Kostüme bewertet.  Beim letzterem hatte Regine auch ein Pfund in die Waagschale geworfen. Erstmals durften unsere Mädchen die nagelneuen, wirklich sehenswerten Sambadresse präsentieren.
 

 

Nach einer hitzigen Diskussion der Jury standen Sieger und Platzierte fest.
 


Der Sportakrobatikverein Schwarzenberg ist erstmals sächsischer Tuju-Star und fährt zum großen Bundesfinale. Ich finde zurecht. Denn Ideen, Musikalität, Synchronität und Ausdruck haben unser Sportler allemal.
 

Regine war gerührt...

 

Rang 2 ging an die Showgarde - Jumpcrew Borstendorf. Die Mädchen und den Jungen von der SG Rotation Borstendorf werden wir in Flöha wiedersehen.
 

 

 

121 Bilder:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

fotogalerie
Fotogalerie

 

 

Das Video:

 

 

Wir danken allen Helfern im Hintergrund