IMPRESSUM

 

Besucher
seit 1.9.2006
 

 

Counter

 

 

 

 

 

 

Vorschläge, Hinweise, Änderungen, Fehler ? Bitte schreibt mir! 

Webmaster

 

Familientag bei KUKA

 

1898 gründete Johann Josef Keller zusammen mit Jakob Knappich das Acetylenwerk Augsburg. Aus den Anfangsbuchstaben der Unternehmensbezeichnung „Keller und Knappich Augsburg“ wird schließlich KUKA. Im gleichen Jahr eröffnet Julius Otto Keltsch in Sachsenfeld bei Schwarzenberg eine Schlosserei und beginnt mit der Produktion von Schnitt- und Stanzwerkzeugen. 1993 übernimmt dann KUKA die „Formenbau GmbH Schwarzenberg“ (ehemals VEB Formenbau) und gründet die „KUKA Werkzeugbau Schwarzenberg GmbH“. Mit einem großen Familienfest feierte KUKA am 31. August das 20-jährige Bestehen des Unternehmens und 115 Jahre Werkzeugbau in Schwarzenberg.
 

 

Als sportliches Highlight war des SAV-Showteam eingeladen. Ein Kamerateam  vom MDR-Sachsenspiegel war dazu angereist und filmte unserer Programm in Vorbereitung auf den Tag der Sachsen. Interessiert verfolgten die Redakteure nicht nur den Auftritt selbst, sondern auch die nötigen Vorbereitungen, z.B. das Schminken. Auch ausgiebige Interviews mit Sportlern und Trainern wurden geführt.
 

 

Pünktlich um 10:30 Uhr eröffnete Geschäftsführer, Herr Michael Ziemert, die Feierlichkeiten. Danach waren unsere Akrobaten an der Reihe. Karl- Heinz übernahm die Moderation. In souveräner Weise stellte er den Verein und unsere Leistungsträger vor. Fast alle Mitwirkenden kamen fehlerfrei durch das 14-Punkte Programm. Wie schon beim Altstadtfest begann unser Showteam mit "Tango", den Zuckerpuppen sowie Lisa & Kim.
 

 

 

 

Es fogten die "Cowboys", "Kung Fu", die "Lustigen Küken" und "Wings".
 

 

 

r-13-kuka-b4a

 

 

Eine Premiere durften die Zuschauer bei der folgenden Darbietung erleben. Erstmals zeigten größtenteils SAV-Nachwuchsakrobaten die 7-minütige Show "Die fabelhafte Welt der Amélie".
 

 

In ihrer Kombiübung zeigten Lisa, Helen und Kira zum 1. Mal einen Salto mit zweieinhalbfacher Drehung, eine Höchstschwierigkeit.
 

 

Zum Abschluss turnten unsere Sportler Traumzeiten, Euphoria, Holzhacker und Carmen.
 

 

r-13-kuka-b7c

 

 

 

Nach dem Großen Finale im Festzelt beantworteten Regine und unsere Akrobaten wieder Fragen des MDR-Reporters.
 

 

 

Wir danken dem Kamerateam  vom MDR,  um Herrn Robert Mönch, für die Anwesenheit und werden am Montag (2.9.) ab 19:00 Uhr gespannt die Aufzeichnungen im MDR-Sachsenspiegel verfolgen.
 


 

Den Kindern und uns hat es riesig Spaß gemacht und sicherlich wird es ein nächstes Mal geben.
Ihr seid einfach toll, liebe Mädels und Levin.
 

 

195 Bilder in der Fotogalerie:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

fotogalerie
20 Jahre KUKA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen großen Dank auch unseren zahlreichen Eltern hinter den Kulissen, welche sich mit vielen Aktionen  ins Gesamtbild des Vereins einbrachten.

 

 

 

Tausend Dank an ALLE!!

 

 

 

 

 

 

Videos: